Lügen über Lügen

Bei Dunja und Leo bricht kurzfristig große Hektik aus. Grund dafür ist der nahe Besuch von Dunjas millionenschwerer Erbtante aus Amerika. An sich keine große Sache, wenn da nicht die vielen kleinen und großen Lügen wären, die Dunja im Laufe der Jahre in den Briefen an ihre Tante erzählt hat.

So hat sie ihren als einfachen Beamten arbeitenden Mann zum Landtagsabgeordneten samt Diener, Hausmädchen und dich´kem Dienstwagen samt Chauffeur hochgestapelt. Der Schein und die Scheine – schließlich geht es ja um ein großes Erbe – müssen gewahrt werden. Kurzerhand sagen die mehr oder weniger schauspielbegabten Freunde Lisa Frisius, ihr Mann Werner und Jörg Mendes zu, bei dem Schwindel zu helfen. Doch die vermeintliche Tante kommt ein Flugzeug früher an, trifft auf das hausgemachte Chaos, in dem sich Dunja und Jörg engumschlungen wiederfinden, und die Lügen müssen noch größer werden.
Daß es da gleich zwei Tanten, ein falsche und eine richtige gibt, Leos Mutter Erna Bubek und ein Einbrecher mitmischen, lässt nur noch mehr Vergnügen erwarten. Es gibt jede Menge schreiend komischer Verwechslungen – das Ende wird natürlich nicht verraten – aber es bleibt spannend bis zur letzten Szene.

2012 Lügen über Lügen

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.