Alle Beiträge von lustigekonrader

Jahresplan 2018

09.01.2018 Beginn der Theaterproben für das Frühjahrsstück „Und ewig rauschen die Gelder“
19.01.2018 Besuch der Münchner Volkssängerbühne bei Roland Baier
20.01. – 21.01.2018 Kindertheater „Aschenputtel“ in der Stadthalle NEW
21.01.2018 Neujahrsempfang der Stadt Weiden
08.02.2018 Vorstands- und Ausschusssitzung
16.02.2018 Jahreshauptversammlung
17.02.2018 Bühnenbau  – Treffpunkt 9 Uhr
18.02.2018 Beginn Kartenvorverkauf „Und ewig rauschen die Gelder“
10.03.2018 Besuch der „StadlAKteure“ in Neunkirchen
16.03.2018 Besuch „Bergg’moi-Theater“ in Roggenstein
 
 
 
01.05.2018 Festzug Maibaum – Treffpunkt 13.30Uhr
31.05.2018 Altaraufbau Fronleichnam – Treffpunkt 7 Uhr
30.06.2018 Stodlfest am Lukas-Hof in Tröglersricht
01.07.2018 Pfarrfest
03.08.2018 Besuch Freudenberger Bauernbühne „Brandner Kaspar“
 

13.09.2018

15.09.2018

21.09. – 13.10.2018

 

Generalprobe „Und ewig rauschen die Gelder

Premiere „Und ewig rauschen die Gelder“

Vorstellungen“Und ewig rauschen die Gelder“

22.09.2018 Tag der Heimat (MRH)
29.09.2018 Bezirkstag VBAT Bezirk Oberpfalz in Weiden
29.09. – 30.09.2018 Lehrgang „Sprechtechnik“ VBAT Bezirk Oberpfalz in Weiden
27.10. – 28.10.2018 Lehrgang „Licht und Ton“ VBAT Bezirk Oberpfalz in Michelsneunkirchen
Okt./Nov. Besuch der „Weidner Komödiens“ und der „Dorfbühne Waidhaus“
18.11.2018 Volkstrauertag
09.12.2018 Adventfeier
13.12.2018 Bühnenbau Kindertheater
15.12. – 16.12.2018 Kindertheater in der Stadthalle NEW

Terminplanung Aschenputtel

Zur Terminplanung:

  • Rollenverteilung und Heftausgabe: 17.Okt. oder 21. Okt. jeweils um 18 Uhr

  • Theaterproben: ab 27. Oktober  jeweils am Freitag und Samstag ab 18 Uhr

  • Bühnenaufbau / Haupt- und Generalprobe: Mittwoch und Donnerstag 17.+18.1.2018

  • Aufführungen: Samstag- und Sonntagnachmittag (20. + 21.1.18) in der Stadthalle Neustadt

 

Eintrag in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes

 

 

 

Jetzt ist unsere Kunst „Mundarttheater“ in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Mundart, sowie Dialekt, sollen von nun an geschützt und gefördert werden. Und wie geht das am besten? Natürlich durch das regionale Theater!

Wir erarbeiten regelmäßig Inszenierungen mit Mundart als Bühnensprache, weil wir uns der  Mundart als lebendigem und dynamischem kulturellen Erbe unserer Region verpflichtet fühlen. Auf diese Weise pflegen wir die „Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland“, die 2016 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.

Diese Auszeichnung  konnte aber nur durch alle Theatervereine zusammen erwirkt werden. Das hat uns nun erneut gezeigt, was man gemeinsam alles erreichen kann.

 

Hier ein Auszug aus der Medieninformation vom 19.01.2017:

„Hohe Wertschätzung für „Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland“

Aufnahme ins Bundesweite VErzeichnis „Immaterielles Kulturerbe“

Am 9. Dezember ist das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes um 34 Kulturformen und zwei Erhaltungsprogramme gewachsen.  Die Auszeichnungsveranstaltung wird im zweiten Quartal 2017 stattfinden. Über eine positive Bewertung seines Antrags freut sich auch der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT). Nach einem intensiven Antragsprocedere beschied die Deutsche UNESCO-Kommission, dass die „Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland“ in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wird.“

 

Falls Ihr wissen wollt, was ein immaterielles Kulturerbe überhaupt ist – klickt hier.

Ike_Urkunde_DlustigenKonrader (1)

 

Eure

„Lustigen Konrader“

 

Merken

Probe für Franziskus

Bereits am 28.05.2017 begann die Probenzeit für unser nächstes Stück „Franziskus“.  Gerade eben hieß es noch „Boarndlkramer Blues“,  jetzt steht schon wieder etwas Neues auf dem Probenplan.

Das ist wahre Leidenschaft fürs Theater!

An diesem warmen Sonntag Nachmittag haben wir uns zusammengefunden, um eine erste Stellprobe durchzuführen.

Und so sieht das bei uns aus:

Die Vorbereitungen für das Frühjahrstheater 2017 laufen!

Am 16.11.2016 berichtete „Der Neue Tag“ von der ersten Leseprobe unseres neuen Theaterstücks im Frühjahr 2017. Wir freuen uns schon jetzt auf die spannende Zusammenarbeit mit vielen neuen und auch bekannten Talenten!

Es wird ein ungewöhnliches Stück, dass die „Lustigen Konrader“ seit Kurzem einstudieren: „A lustige Gschicht von oam, der gern woin hätt meng, aber sich ned dürfen traun hod kenna.“ Kurzum, es geht um den „Boandlkramerblues“, der am 29. April im Pfarrheim St. Johannes Premiere feiern wird.

Noch fühlen sich die Schauspieler pudelwohl. Das Lernen der Texte und die unzähligen Standproben kommen erst noch. Beim ersten lockeren Kennenlernen im Pfarrheim wurde viel gelacht. Regisseurin Sonja Balk, die das Stück ausgesucht hat und Unterstützung von Gudrun Seidl bekommt, wird viele Neue ins Konrader-Theaterleben einbinden. Elisabeth Lang, zum Beispiel, Ulrike Miserra, Stefan Malzer, Klaus Schimmer und Stefan Lang. Natürlich werden auch viele bekannte Gesichter dabei sein. Heidi Neudecker, Hans Schraml, Alexandra Lukas, Ulrike Troppmann, Rita Dineiger, Hans Zielbauer, Franziska Birkner, Heiner Balk, Andreas Herrlein.

Die Geschichte sei lustig, erklärt die Regisseurin. Aber diesmal auch ziemlich schaurig. Es geht um Isidor Birnbacher, der nimmer mag. Nachdem der letzte verbliebene Freund zu Grabe getragen ist, sieht Birnbacher seinen Lebenstrieb erloschen. Zum Glück erscheint bald der Boandlkramer – doch der will bloß seine Frau mitnehmen…

Der „Brandner Kasper“ lässt grüßen. Doch anders als bei Franz von Kobell will Roland Beiers Birnbacher ja mit, will nichts sehnlicher, als endlich in den Himmel zu kommen.

Quelle

Willkommen

Liebe Theaterfreunde!

 

Seit dem 07.02.2016 läuft der Kartenvorverkauf für unser Theaterstück : Tatort Villa Bock

Karten sind erhältlich bei:

  • Buchhandlung Stangl & Taubald
  • Tourist-Info im alten Rathaus
  • Regionalbibliothek
  • E-Center Grünbauer

Und natürlich wieder online bei ok-ticket. 

Dazu findet Ihr mehr unter Aktuelles.

Hier wählt euch einen Termin aus, an dem Ihr uns besuchen wollt, und klickt auf das farblich hervorgehobene Wort „Tickets“. Jetzt werdet Ihr automatisch auf die Seite weitergeleitet, auf welcher Ihr euere Karten reservieren und selbst ausdrucken könnt. 

Viel Spaß beim Buchen und bis bald!!